Joseph von Eichendorff: Aus dem Leben eines Taugenichts (1822/23)

Die romantische Geschichte eines einfallsreichen Müllersohns, der auszieht, mit seiner Geige die Welt zu bereisen und die große Liebe zu finden: Gerade recht für einen gemütlichen Abend auf dem heimischen Sofa und mehr als Beweis genug dafür, dass die Klassiker-Leseliste nicht nur schwere Kost mit sich bringt.

20180527_111711-21888380666.jpegEichendorffs Novelle lässt sich gut in einem Rutsch lesen und nimmt den Leser mit auf die Wanderschaft eines jungen „Taugenichts“, der sein Glück statt in der Arbeit lieber auf Reisen und in der Liebe sucht. Nie hält es ihn lange an einem Ort und auf Umwegen und mit bemerkenswerten Bekanntschaften gelangt er schließlich bis nach Rom. Doch auch von dort treibt es ihn bald fort, denn es gilt, seine große Liebe zu erobern und Hochzeit zu feiern. Ganz der Romantik verpflichtet, geizt die Novelle nicht mit Naturbildern und Liebesschwüren.

Durch die Einteilung in einzelne Reiseetappen und die einfache Sprache lässt sich der „Taugenichts“ auch heute noch wunderbar leicht lesen. Die Handlung ist einfach gehalten; Konflikte werden durch die offene Art des Protagonisten und dessen Geigenspiel, das immer zum Tanz einlädt, gelöst. Die Handlung hält abenteuerliche Wendungen bereit, die man einem heutigen Geschichtenerzähler wohl als „zu gewollt“ ankreiden würde. Gerade deshalb wirkt Eichendorffs Novelle streckenweise wie ein Märchen, bei dem am Ende alles gut wird und die Lebensfreude (nicht der Arbeitsethos) obsiegt. Eine romantische Geschichte im besten Sinne.


Eine frei verfügbare Version des Textes findet sich beim Projekt Gutenberg.

Dieses Buch ist Teil meiner Klassiker-Leseliste.

3 Gedanken zu “Joseph von Eichendorff: Aus dem Leben eines Taugenichts (1822/23)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.