Leseschwerpunkte

Seit Betreiben des Blogs haben sich einige Leseschwerpunkte herausgebildet. Die Themen Philosophie, Geschichte, Judentum und Mittel- und Osteuropa als Literaturregion faszinieren mich besonders. Hier hatte ich das Glück, bislang auf viele lesenswerte Bücher zu stoßen; nach und nach werde ich weitere Fundstücke und Empfehlungen ergänzen. Über Hinweise und Tipps, auch zu guten Sachbüchern, freue ich mich sehr.

Philosophische Hintertreppe

Immer wieder greife ich zu Büchern, die sich mit verschiedenen Aspekten der Philosophie beschäftigen. Ganz laienhaft lese ich mir so mein Verständnis der Welt zusammen. Um es etwas chronologischer anzugehen, habe ich begonnen, das Büchlein Wilhelm Weischedels „Die philosophische Hintertreppe“ Kapitel für Kapitel und Jahrhundert für Jahrhundert zusammenzufassen und mit eigenen Worten zu erklären.  Allgemeine Artikel … Philosophische Hintertreppe weiterlesen

Judentum und Drittes Reich

Mit einer nicht nachlassenden Begeisterung für Geschichte aller Epochen geht ein großes Interessen für das Judentum und auch seine Splittergruppen einher. Viele Bücher, insbesondere solche des letzten Jahrhunderts verbinden Judentum und Holocausterfahrung, weshalb sich hier ebenso Bücher zur Geschichte des Dritten Reiches wiederfinden werden. Pearl Abraham: Die Romanleserin Deborah Feldman: Unorthodox (2016) Deborah Feldman: Überbitten … Judentum und Drittes Reich weiterlesen

Mittel- und Osteuropa

So viele wunderbare, bislang unentdeckte Autoren warten in Mittel- und Osteuropa, wobei mein Herz nach einem Jahr im wunderschönen Pécs besonders für ungarische Literatur schlägt. In diese Kategorie soll aber alles fallen, was wir aus unser mitteleuropäisch-deutschen Sicht als „Osten“ bezeichnen, daher finden sich hier vereinzelt auch Bücher aus dem Baltikum und Russland. Wer auf … Mittel- und Osteuropa weiterlesen

Die Bibel unter literarischen Gesichtspunkten

Vor Ewigkeiten habe ich mir vorgenommen das „Buch der Bücher“ endlich einmal anzugehen. Nicht nur die in Kirche, Film und Fernsehen tausendmal aufgegriffenen allgemein bekannten Stellen kennen, sondern die Bibel wenigstens einmal ganz gelesen haben. Nachdenklich und aufmerksam zwar, aber nicht religiös meditierend, sondern unter dem Gesichtspunkt, erst einmal wissen zu wollen, was drin steht. … Die Bibel unter literarischen Gesichtspunkten weiterlesen