Judentum und Drittes Reich

Mit einer nicht nachlassenden Begeisterung für Geschichte aller Epochen geht ein großes Interessen für das Judentum und auch seine Splittergruppen einher. Viele Bücher, insbesondere solche des letzten Jahrhunderts verbinden Judentum und Holocausterfahrung, weshalb sich hier ebenso Bücher zur Geschichte des Dritten Reiches wiederfinden werden.

Pearl Abraham: Die Romanleserin

Deborah Feldman: Unorthodox (2016)

Deborah Feldman: Überbitten (2017) und die Lesung hierzu

Lion Feuchtwanger: Jud Süß (1925)

Imre Kertész: Roman eines Schicksallosen (1975)

Jonathan Littell: Die Wohlgesinnten (ein Buch, mit dem ich kämpfe und das bislang die Oberhand behält)

Chaim Potok: Die Erwählten (1967)